Blog. Tipps und Aktuelles aus der psychologischen Praxis.

In den folgenden Beiträgen habe ich für Sie psychologische Tipps und Anregungen aus der psychologischen Praxis zusammengestellt. Viel Vergnügen beim Ausprobieren und Genießen!

Danke!

 

Dankbar zu sein macht uns zufriedener und entspannter… und ganz nebenbei auch andere Menschen glücklich. Richten wir heute unseren ganz persönlichen Scheinwerfer auf die Dinge in unserem Alltag, für die wir dankbar sein dürfen. Damit bleiben wir in der Gegenwart – machen uns ganz automatisch keine Sorgen über die Zukunft und hadern nicht mit der Vergangenheit.

Das tut einfach gut. Auf vielen Ebenen.

 

Mehr erfahren.

14.06.2021                                           Kategorie: ICH für MICH

 

Einladung zum Nichtstun.

Heute habe ich hier eine herzliche Einladung zum zeitweiligen NICHTSTUN. Ja, richtig gelesen. Einfach mal genau gar nichts tun. Wir sind es gewohnt, uns selbst andauernd zu beschäftigen oder beschäftigt zu werden. Aus dem eigenen Anspruch heraus, weil wir so sozialisiert wurden, weil gerade wirklich viel zu tun ist…oder weil wir unseren Tag strukturieren und damit einen wichtigen Beitrag für unsere psychische Gesundheit leisten.

Je mehr wir beschäftigt sind und zu tun haben, desto schwerer fällt es uns, uns selbst ganz bewusst wahrzunehmen. Was brauche ich genau jetzt in diesem Moment?

 

Mehr erfahren.

23.03.2021                                           Kategorie: Achtsames ICH

Zeit für Glück.

Die Zeit für Glück ist heute, nicht morgen. (David Dunn)

Heute möchte ich Sie zum Nachdenken inspirieren. Nämlich darüber, was Ihnen Freude bereitet. Oft steuern wir auf „Autopilot“ durch unser alltägliches Tun und unser alltägliches Handeln… quasi von einem alltäglichen Tag in den anderen alltäglichen Tag. Das kann manches Mal ganz schön trist und ermüdend sein. Da vergisst es sich schon mal leicht, auf die Dinge zu achten, die unser Herz uns unsere Seele glücklich machen können.

 

Mehr erfahren.

25.01.2021                                           Kategorie: ICH für MICH

Schau mal...

Frage ich Sie nach der übliche Haltung des wartenden, bus- oder straßenbahnfahrenden, herumstehenden (und manchmal auch gehenden) Jetztzeitmenschen… Dann würden Sie mir wohl antworten, dass dieser Mensch oft mit einem Blick nach unten, über sein Handy gebeugt anzutreffen ist. Und eins ist gewiss.. auch mich können Sie das eine oder andere Mal in dieser Haltung erwischen 😉

Meiner Erfahrung nach führt dieses Verhalten nicht nur eindeutig zu Verspannungen im Nackenbereich, sondern auch dazu, dass…

 

Mehr erfahren.

27.11.2020                                           Kategorie: Achtsames ICH

Häufig werden wir so sozialisiert, dass Bescheidenheit und die Fähigkeit Sich-selbst-zurück-zu-nehmen als erstrebenswerte Eigenschaften angesehen werden. Daher tun wir uns oft mit der Selbstliebe noch etwas schwer. Sich selbst zu mögen, gar zu lieben und stolz auf das zu sein, was man ist und was man kann… ist dann schon ein bisschen selbstverliebt. Vielleicht. Macht aber nichts.
 
Heute möchte ich dazu aufrufen, sich selbst mehr zu lieben! Ganz bewusst! Jeden einzelnen Tag.
 

Mehr erfahren.

22.11.2020                                           Kategorie: ICH für MICH

Der goldene Herbst lockt mit seinen schönen Farben. Doch spätestens im November werden die Tage noch mal etwas kürzer und kälter. Die Nächte werden länger. Morgens beim Aufstehen ist es finster und duster. Das Sonnenlicht fehlt. Und das macht sich auch in unserer Stimmung bemerkbar. Viele Menschen verfallen im Herbst in eine gedrücktere Stimmungslage. Vielleicht kennen Sie das Gefühl auch, dass es Ihnen in dieser Jahreszeit schwerer als sonst fällt, aktiv zu sein.

Mehr erfahren.

23.10.2020                                           Kategorie: ICH für MICH

Unsere Körperhaltung hat starken Einfluss auf unsere Stimmung. Positiv wie auch negativ.
 

Belastende Situationen gehen oft einher mit einer Veränderung in der Körperhaltung. Umgangssprachlich spricht man ja von der schweren Last, die man auf seinen Schultern trägt. Die schweren, hängenden Schultern werden schon beim Gedanken daran fühlbar. Das Blickverhalten ist in diesen Situationen oft eher nach unten gerichtet. Die Sicht ist somit eingeschränkt. Die Stimmung ist gedrückt. Und das sieht man auch. Mit dieser Ausgangslage – mit dieser Ausgangsposition – kann es richtig schwer sein, offen in die Umgebung zu schauen und die schönen Dinge wahrzunehmen.

Mehr erfahren.

16.10.2020                                            Kategorie: Achtsames ICH

… leicht gesagt und manches mal ganz schön schwer getan. Stimmts?

Wenn jemand immer auf der Suche nach Negativem ist, macht einen das auf Dauer unglücklich. Damit verbaut man sich im Laufe der Zeit immer mehr die Chance, das Schöne und Positive im eigenen Alltag zu sehen.

Die Positive Psychologie beschäftigt sich –  weg von einer (erlernten) Defizitorientierung – mit den positiven Aspekten des Menschseins und versucht die Aufmerksamkeit ganz bewusst auf die Sonnenseiten des Lebens zu lenken.

Mehr erfahren.

25.09.2020                                           Kategorie: ICH für MICH

Achtsamkeit lehrt uns ganz im Moment zu sein. Durch eine achtsame Grundhaltung sind wir offen für alle unsere Erfahrungen, genau so, wie sich in genau diesem Augenblick präsentieren. Dadurch lernen wir nicht an den vielen kleinen alltäglichen Freuden unseres Lebens vorbeizulaufen, sondern für einen Moment bewusst innezuhalten und diese ganz genau wahrzunehmen.

Vielleicht nehmen Sie sich heute mal 10 Minuten Zeit, um mit dem Spätsommer in Kontakt zu treten.

 

Mehr erfahren.

11.09..2020                                           Kategorie: Achtsames ICH

Kurz vorm Gehen den letzten Schluck Kaffee verschüttet, den Sie eigentlich noch schnell genießen wollten und sowieso schon im Stress? Obwohl Sie es langsam wirklich besser wissen sollten, wieder ohne Schirm aus dem Haus und plötzlich schüttet es von allen Seiten? Ich kenne das eine gut und hab das andere mehrfach erlebt diesen Sommer…  😉

… das und so manche andere Kleinigkeit kann uns die Stimmung schon mal ganz schön verderben.

Mehr erfahren.

04.09.2020                                           Kategorie: ICH für MICH

 

Mag.a Julia Maier
Klinische Psychologin und Gesundheitspsychologin
Grabenstraße 45   I   8010 Graz Geidorf
praxis(at)juliamaier.at
+43 681 8 44 303 44

© 2020 Mag.a Julia Maier   I   Impressum und Datenschutz   I   AGB   I   sitemap